Warum Frauen Kosmetik lieben und Männer keinen Unterschied sehen

Meine lieben Leser,

nach diesem Satz lackiere ich mir erstmal schnell die Fußnägel. Achtung! So, fertig! Das ist für mich Zeiteffizienz, denn so können sie jetzt in Ruhe trocknen, während ich mich in den nächsten zehn Minuten nicht von diesem Stuhl bewegen werde. Dann entstehen im frischen Lack auch keine hässlichen Schnitzer. Nicht selten eine Folge großer Ungeduld. Ich spreche aus Erfahrung! Wenn ich mir nämlich die Fingernägel frisch gestrichen habe, dann habe ich im nächsten Moment immer Lust einen Nagel in die Wand zu hauen und bin dann auf das Universum sauer, weil der Lack im Eimer ist.

Frau und mittlerweile auch mancher Mann verbringt jede Menge Zeit damit sich, so denken wir zumindest, zu verschönern. Es wird nicht nur gelackt, sondern auch gepudert, geschmiert und gepinselt. Das tun wir für unser Selbstwertgefühl. Deshalb auch nur für uns. Ist natürlich Quatsch! Wir machen es vor allem deswegen, um unseren Mitmenschen zu gefallen. Ich zumindest habe noch nie die Augen am Morgen aufgeschlagen und gedacht „Ich habe das dringende Bedürfnis mich zu schminken“. Klar, gefällt es uns ebenso, doch genauso gern lassen wir es sein, wenn keiner hinsieht. Das Ganze ist schließlich auch anstrengend und teuer! Ist doch nicht schlimm!

Die Kosmetikindustrie verdient sich in jedem Fall eine gold gepuderte Nase, denn die Regale in der Drogerie sind immer umschwärmt von eifrigen Bienchen, die ein neues Schmuckstück für ihre Sammlung suchen. Wir müssen doch irgendwas ernten! Heutzutage sind es selten wilde Beeren, die wir aus den Wäldern tragen, sondern Lippgloss mit Berrygeschmack aus dem Laden. Man könnte sagen, es ist unsere Natur.

Natürlich wünschen wir uns, dass all die Mühe honoriert wird und erwarten darum sehnsüchtig die neidischen Blicke der anderen Sammlerinnen und das Kompliment vom Partner. Der merkt natürlich prompt, dass etwas in der Luft liegt. Während wir uns schon in Pose schmeißen und fragen „Na, fällt dir ‚was auf?“ laufen ihm die Schweißperlen über die Stirn. „Irgend-was ist a-nder-s.“, stottert er und wünscht sich er hätte einen Telefonjoker, um ihre beste Freundin anzurufen. Zu spät, wir sind beleidigt und schwören uns es ab sofort zu lassen. Aber worüber regen wir uns eigentlich auf, er liebt uns eben wie wir sind!

In freudiger Erwartung ihres Friseurtermins,

eure Cali

10 thoughts on “Warum Frauen Kosmetik lieben und Männer keinen Unterschied sehen

  1. Männer sehen das wirklich nicht. Gestern zum Beispiel kam ich ins Wohnzimmer und mein Partner meinte: Oh, Du siehst ja schön aus. Warum hast Du Dich so hübsch gemacht? Ich so: Ich habe nur meine Haare aufgemacht……

    • Jaaaaaaaaaaa! =D Insbesondere, wenn Frau sich selbst an diesem Tag gar nicht sehen kann, bekommt sie die meisten Komplimente. Ich denke die Natürlichkeit siegt so gut wie immer und wallendes Haar kann da schon mal entzücken. =)

    • Mir ist auch noch ein Beispiel eingefallen:

      Ich: „Ich finde mir steht farbiger Lidschatten nicht. Bei anderen finde ich es schön, aber bei mir nicht.“

      Er: Wieso? Sieht doch gut aus!

      Ich: „Der ist Grau. Den anderen habe ich schon heute morgen abgemacht.“😀

  2. 🙂
    Wenn ich mich für einen Ausgehtermin fertigmache und meinen Mann frage, ob ich so gehen kann, dann sagt er: Ja, warum nicht?
    Hätte ich mich nicht gestylt und würd fragen, dann käme die gleiche Antwort, hab ich schon ausprobiert …
    Macht ja trotzdem Spaß, sich ein wenig aufzuhübschen, fürs eigene Wohlfühlgefühl.
    Friseurbesuche merkt er nur, wenn ich richtig viel abschneiden lassen habe – das gefällt ihm nämlich nicht. Aber da kann ich ein Teufelchen sein – schnipp, schnapp und ich fühl mich wohl. Er tut auch nicht immer, was ich mir wünsche!

    Liebe Grüße
    Regina

    • Da bin ich auch rigoros. Ich trage die Haare jetzt nun schon länger kürzer und finde es super. Ich bleibe dabei. Und ich trete gern in den Ring mit Männern, die finden eine Frau MUSS lange Haare haben. Ich trage meine Weiblichkeit doch nicht auf dem Kopf, sondern im Herzen. Sie ist eine Einstellung. Viele liebe Grüße an das Teufelchen, Cali

  3. Köstliche Kommentare, es geht uns allen gleich mit den Männern wie mir scheint. Zum Thema kurze Haare bekam ich mal Dornen ohne Rose😉 als ich im Sommer mal ganz kurzgeschnitten nach Hause kam und mein männliches Gegenüber allen Ernstes fragte: “ Hat die wirklich ein Friseur geschnitten?“
    Heul ….😉

    • Oh, das ist hart, liebe Angelika. Aber ich musste schon ganz schön lachen als ich das gelesen habe und ihr werdet es nicht glauben, aber ich kann all das noch toppen:

      Ist schon länger her, aber als ich mir das erste Mal die Haare abschnitt, war das von kurz über dem Hintern bis über die Ohren. Mein Liebster (ich hoffe er verzeiht mir, dass ich es hiermit öffentlich mache) holt mich also vom Friseur ab und seine 1. Reaktion war:
      „Du siehst aus wie Kylie Minoque nach der Chemo!“ O.O

      Nie vergesse ich das. Sowas würde er sich heute aus Respekt vor Kylie und meinem Geschmack nicht mehr trauen. Hoffe ich für ihn. =)

  4. Ich gehöre zu der Sorte Frauen, bei denen die Kosmetik-Industrie pleite gehen würde. Ich besitze bis auf Schampoo, Duschgel, Haarkur, Seife (habe ich etwas Wichtiges vergessen?) keinerlei „Verschönerungs-Dinge“.
    Eine Freundin erzählte mir mal, dass sie NACH dem Duschen, Haarewaschen, etc. jeden morgen noch etwa 30-40 Minuten braucht, um SIE zu sein? Na, da stellen sich mir spontan zwei Fragen: Wer war sie vorher und warum tut sie das? – Ich schlafe lieber 30-40 Minuten länger…

    Und wie bereits festgestellt wurde: Merken tut es eh niemand…😉

  5. Super, dass du auch diesen Aspekt in unseren virtuellen Kaffeeklatsch einbeziehst. Tatsächlich gibt es Grenzen. Die zieht zwar jeder für sich, aber 40 Minuten wären mir auch eindeutig zu lang. Da ich meist mein Standartprogramm abspule, brauche ich nicht länger als zehn. Finde es aber toll, dass du auf das ganze Zeug nicht angewiesen bist. Denn das sollte man in keinem Fall sein. Jede(r) sollte sich noch trauen können vollkommen natürlich auf die Straße zu gehen.

    Wer deine Freundin ist bevor sie „mit sich fertig ist“, findest du bestimmt raus, wenn du sehr früh mit frischen Brötchen vor der Tür stehst.🙂

    P.S.: Habe gerade gelesen, dass das KaDeWe für dich ein Frauenhimmel ist, wieso das denn? =)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s