Die Menschen, ohne die es einfach nicht geht

Meine lieben Leser,

selbstständig und unabhängig zu sein ist schön, aber nicht alles. Um Hilfe bitten zu können ist keine Schwäche, sondern eine Art zu sagen: „Ich brauche dich“. Und die Gelegenheit zu antworten „Dann bin ich für dich da.“

Im Laufe eines Lebens trifft man viele Leute, schüttelt ihnen die Hand und grüßt sich fortan beiläufig. Doch was es bedeutet mit jemandem wirklich befreundet zu sein, jemanden aufrichtig zu lieben, ist keine Sache, die nebenbei entsteht, die nebenbei läuft. Um einem Fremden ein Freund oder mehr zu werden, dafür bedarf es vor allem der Mühe den Anderen kennenlernen zu wollen und sich selbst zu öffnen, sich zu zeigen wie man ist. Große Emotionen verbinden, herzhaftes Lachen und bitterliche Tränen vereinen. Man rutscht zusammen, Seelen reichen sich die Hand und erkennen sich in der anderen wieder, während die Herzen im gleichen Takt schlagen.

Jemanden zu treffen, mit dem man das erleben darf ist ein großes Glück, das man durch bedachtes Handeln und aktive Pflege der entstandenen Beziehung würdigen sollte. Jeder begegnet diesen Menschen, man muss sie nur sehen, sehen wollen. Sie begleiten einen durch diese Zeit und ohne sie wäre es nicht das Gleiche. Wäre es längst nicht so schön. Manche von ihnen weichen bis an unser Lebensende nicht von unserer Seite, andere verlieren wir. Dann ist es wichtig den Verlust als das zu betrachten, was er ist: Das Ende einer großartigen Zeit, die ein Geschenk war und der Anfang einer neuen.

Oft übersehen werden diese Menschen, wenn wir sie durch Verwandtschaft oder andere Begebenheiten bereits unser ganzes Leben kennen und es ohne sie unvollstellbar wäre. Doch es wäre ein Fehler nicht auch diesen Menschen so oft es einem möglich ist die nötige Dankbarkeit entgegen zu bringen, die das Mindeste ist, was wir ihnen für ihre Wärme, ihren bedingungslosen Beistand, ihre Liebe zurückgeben können. Dank ihnen müssen wir nicht frieren und können selbst zu solchen Menschen werden, deren Herz anderen offensteht. Es handelt sich dabei nicht um eine Selbstverständlichkeit, sondern um eine Besonderheit.

Diesen Menschen, ohne die es einfach nicht geht, gilt dieser Artikel.

Einen sonnigen Samstagnachmittag und ein wunderbares Zusammen wünscht euch

Eure Cali

3 thoughts on “Die Menschen, ohne die es einfach nicht geht

  1. Ja, ich kann das sagen von meinen Freundinnen z.B. Ich bin so froh, daß sie da sind. Jede auf ihre Art und Weise. Ohne sie wäre mein Leben nicht das, was es ist.

    Ja, und Cali, ich möchte es hier auch öffentlich sagen. Auch Dich mit Deinen Texten empfinde ich mittlerweile als Bereicherung.

    Liebe Grüße von Kirstin

    • Liebe Kirstin, es freut mich, dass du deine Freundinnen so schätzt. Und zum zweiten Teil: Es gibt wohl kaum eine größere Freude als als Bereicherung empfunden zu werden. Viele, viele Grüße, Cali

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s