Die „Wir wollen’s wissen“-Woche/Donnerstag

Meine lieben Leser (Was ist hier los?),

es sind am Mittwoch wieder so schöne Sachen zusammengekommen, das macht ihr super! Und wer die gute Tat gestern noch nicht für sich genutzt hat kommt spätestens heute auf seine Kosten. Die Aufgabe lautet:

Wo und wie würdet ihr heute am allerliebsten leben? Holt ein klitzekleines Detail des Wunsches in diesen Tag und erzählt uns davon!

Ich habe mir natürlich die gleiche Frage gestellt. Da das Wetter in Berlin leider nicht hält, was der Wetterbericht versprochen hat, habe ich ziemliche Sonnensehnsucht. Außerdem wäre Urlaub in einem fernen, warmen Land heute großartig. Faulenzen am Strand, schön braun werden, baden und lesen. Cocktails, für mich alkoholfrei, schlürfen und mit Freunden albern und quatschen. Das wär’s!

Dass dies aber nur meine absolute Wunschvorstellung ist, hält mich nicht davon ab mir zumindest das „Feeling“ zu schenken. Hierfür habe ich diese Körperlotion rausgekramt:

Sie riecht lecker nach Zitronengras, ganz frisch und sommerlich. Ich habe sie lange nicht benutzt, das wurde nun nachgeholt. Der Geruch folgte mir den ganzen Tag und das erinnerte mich daran, dass ich die Lotion öfter benutzen sollte. Um meine Stimmung nun noch optisch zu unterstreichen, trug ich diese Spange:

Sie ist erst wenige Tage alt und erinnert leger ins Haar gesteckt an Flamencotänzerinnen, Lateinamerika oder Spanien.

Nun bin ich gespannt, wie ihr euch euren Wunsch in den heutigen Tag holt! Es muss absolut nichts Großes sein, sondern nur ein Detail, das euch durch den Tag trägt.

Eure Cali, die auch ohne Sonne in Urlaubsstimmung ist.

P.S.: Die Aufgabe für den letzten Tag der „Wir wollen’s wissen“- Woche, für Freitag, lautet: Traut euch einer Person eurer Wahl zu sagen: „Weißt du was? Das Leben ist schön.“  Wer will erzählt uns davon!

Vielleicht kennt ihr jemanden, dem das unbedingt mal gesagt werden sollte oder mit dem ihr diesen Gedanken gern teilen würdet. Möglicherweise sagt ihr es auch euch selbst.🙂

25 thoughts on “Die „Wir wollen’s wissen“-Woche/Donnerstag

  1. Mir ist es nicht so wichtig, wo ich lebe, sondern eher wie. Ok, am liebsten wäre mir der Norden, in Schweden oder Norwegen an einem schönen See mit viel Wald. Aber muß nicht unbedingt. Das wie ist es. Und zwar vollkommen im Einklang mit der Natur. In allen Bereichen. Das war schon über viele Jahre mein Wunsch, ich lege jetzt jeden Tag da etwas Energie rein, damit es sich erfüllt.

    Liebe Grüße von Kirstin

    • Das klingt schön.

      Wie wäre es, wenn du den Tag nutzt, um heute ein besonderes Augenmerk auf die Natur zu legen. Ich habe gerade gelesen heute ist der Weltwassertag. Man sollte also versuchen Wasser zu sparen. Das könntest du unterstützen, du könntest Zweige für eine Vase sammeln oder etwas Leckeres kochen, das aus vielen natürlichen Produkten besteht.

      Sieh‘ mal, es geht gar nicht darum den Wunsch zu erfüllen oder darauf zu hoffen. Es liegt an dir ihn in diesen Tag durch irgendeine Kleinigkeit zu holen. Nichts mit warten oder bangen. Es liegt an dir!

      Viel positive Energie für Kirstin, Cali

  2. Nach einem Jahr Leben in der fremden Großstadt, flüchte ich auch immer weiter aufs Land. Wenn ich mit dem Rad zur Uni fahre, dann radel ich zwischen Feldern durch, auf denen ich das ganze Frühjahr über alles wachsen sehen kann, bis im Sommer oder Herbst dann geerntet wird.
    Ich gehe heute Geocachen, irgendwo in der Nähe der Felder.

    Ansonsten habe ich vor, meine Hausarbeit heute fertig zu machen und dann die nächste Woche so zu leben, wie ich es gerne möchte: nur mit einem Buch meiner Wahl bewaffnet irgenwo rumsitzen/liegen/hocken und die Hier und Jetzt genießen, ohne eine Sorge um das Morgen.

    • *Cali freut sich*

      Auch das klingt spitze. So soll es sein! Geocachen habe ich auch schon gemacht und es ist wirklich witzig. Dabei kann man wunderbar die Natur genießen. Ja, zieh‘ die Hausarbeit durch und dann kommt das Vergnügen!

      „…mit einem Buch meiner Wahl bewaffnet irgenwo rumsitzen/liegen/hocken und das Hier und Jetzt genießen, ohne eine Sorge um das Morgen.“ Habe ich schon erwähnt, wie sehr ich mich über so viel Sinn für’s Leben freue?😉

    • 😀 Darauf habe ich gewartet und ich dachte mir schon, dass du es bist, die das schreiben wird. Ich habe es in deinen Kommentaren der vergangenen Tage zwischen den Zeilen mitgelesen. Ganz toll! Das ist ein großes Geschenk. Cali

  3. Ich bin in einem kleinen Dorf aufgewachsen und mir hat das Landleben nie sonderlich gefallen, so dass ich nach meiner Ausbildung in eine Großstadt „geflüchtet“ bin… Habe jedoch relativ schnell festgestellt, dass das Großstadtleben ebenso wenig wie das Landleben meinen Vorstellungen entspricht… Vor etwa 2,5 Jahren sind mein Mann und ich in eine Kleinstadt in ein anderes Bundesland gezogen und zum ersten Mal in meinem Leben habe ich mich zu Hause gefühlt und kann mir momentan auch keinen anderen Ort zum Leben vorstellen… Ich bin kein Mensch der Heimat mit der eigenen Familie und dem Ort der Kindheit assoziiert, sondern bin eher der Meinung, dass Heimat ein Gefühl ist, welches man im Herzen trägt und überall empfinden kann, wo gewisse Grundvoraussetzungen erfüllt sind…

    • Liebe Anna, dein Kommentar gibt all jenen Hoffnung, die vllt auch nicht ganz zufrieden mit ihrer Wohnsituation oder ihrem Wohnort sind. Das meiste an Zufriedenheit kommt aus einem selbst, wenn aber die Lebensbedingungen einfach nicht zu einem passen, dann hilft nur handeln. Schön, dass du deine Heimat gefunden hast! Viele Grüße, Cali

  4. Leben möchte ich hier, aber so ein längerer Urlaub am Mittelmeer oder anderswo wäre schon schön.
    Aber es gibt ab morgen Besuch, auf den freue ich mich und ab Samstag düse ich mal eben fort, aber nur für 2Tage.

    LG Mathilda😉

    • Oh, na das hört sich doch richtig gut an. Zwei Tage sind zwei Tage! Schön, Mathilda, dass auch du dich genau da wohlfühlst wo du bist. =) Viele Grüße, Cali

  5. Ich hätte einfach gerne meine eigenen gemütlichen Vierwände..die komplett mir gehört…ich wäre gerne irgendwo…erfolgreich und unabhängig…das wäre schön.

    • Liebe Mascha, so ganz kann ich deinen Kommentar nicht einordnen, weil ich gedacht hätte, dass du all das bist. Aber dann nutze den Tag, um die Unabhängigkeit, die du meinst zu erreichen oder Pläne für deine eigenen vier Wände zu schmieden. Viel Erfolg! Cali

    • Liebe Cali, ich bin nicht so frei und unabhängig wie ich gerne wäre. Würde gerne weiter erläutern wie ich das meine…aber ich fühle mich nicht danach…bin immer noch krank. Das Fieber sorgt nicht dafür, daß ich mich gut konzentrieren kann…..würde damit enden, daß ich hier Blödsinn poste.

  6. Ebenso wie meine Vorgänger, kommt es auch für mich nicht auf einen bestimmten Ort an. Ich bin am Waldrand, also im Grünen aufgewachsen, in einer kleinen Stadt, meine Jugend in einer Stadt verbracht und jetzt lebe ich in einer Großstadt. Für mich ist jedoch wichtig, dass der Rest stimmt. Heimat ist für mich das, wo ich mich wohlfühle. Das kann überall sein. Denn ich selbst kann schließlich beeinflussen, wie gemütlich und heimatlich ich es mir mache. Klar haben Städte und Dörfer Vor- und Nachteile, aber ich konnte mich bisher mit allem anfreunden.
    Trotzdem hätte ich doch gerne ein wärmeres Klima. Irgendwo zu wohnen, wo es immer schön warm ist, wäre ein Traum! Vielleicht trinken wir wo gemeinsam n Cocktail?😉

    • Liebe sweetminds, ist gebongt!😉

      Es freut mich, dass hier ein so weiter Heimatbegriff vertreten wird. Denn das bedeutet auch, dass man sich an vielen Orten wohlfühlen kann und es ganz auf einen selbst ankommt! Danke für deinen Kommentar, Cali

  7. Hallo Cali, ich wäre gern immer an einem warmen Ort im Süden, damit wäre meinem Rücken sehr geholfen. Es muß nicht heiß sein, so mittelwarm und nicht so feuchtkalt wie bei uns. Reisen würde ich auch gern viel öfter, es gibt soo viel zu sehen. Hier scheint heute die Sonne und es ist schön warm…so hätte ich es gern immer😉
    Liebe Grüße von Isis

    • Liebe Isis, danke für deinen Kommentar. Jaaaaa, das Wetter war heute herrlich und ich habe das entsprechend der Aufgabe auch voll ausgenutzt.😉 Schön, dass du vorbei geguckt hast, Cali

  8. Auch ich wünsche mir zur Zeit, dass ich an einem warmen Ort bin, mich an der Sonne und der frischen Luft erfreue, Probleme vergesse und einfach das Leben genieße…

    Also habe ich heute spontan eine gute Freundin angerufen, habe mir mein Fahrrad geschnappt und bin ans Wasser gefahren!
    Durch das Fahrradfahren konnte ich die herrliche Luft fühlen…
    Liegend in einem Sonnenstuhl konnte ich die wunderbare Wärme spüren…
    Und wie lassen sich Probleme besser vergessen und das Leben besser genießen, als mit einer tollen Freundin?!

  9. Ich hinke hinterher, ist grad viel los hier!

    Ich wünsche mir schon ewig einen Leuchtturm irgendwo am Meer, in dem ich wohnen möchte. Ich würde aufs Meer hinausschauen und schreiben, lesen, musizieren. Bei gutem Wetter würde ich mir den Wind um die Nase wehen lassen und malen würde ich auch noch. Das habe ich so lange nicht mehr gemacht.

    LG Regina

    • Macht doch gar nichts, umso schöner, dass du trotzdem noch etwas beiträgst. Auch ein sehr schöner Wunsch und um ihn durch eine Kleinigkeit greifbarer zu machen wäre doch ein Malauszeit das Naheliegendste, oder?😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s