Das Leben ist Veränderung, auch wenn’s schwer fällt

Meine lieben Leser,

ein bisschen eingeschlafen ist dieser Blog, auch wenn ich mir Mühe gebe ihn am Leben zu erhalten. Das Schreiben der Beiträge geht mir seltener und schwerer von der Hand als noch vor ein paar Monaten. Alles ist ein wenig zäher geworden. Das gefällt mir nicht.

Als ich mit dem Bloggen vor einem halben Jahr angefangen habe, fühlte sich mein Kopf noch ganz schwer an.  So viele Gedanken hatte ich bis dahin zurückgehalten. Schließlich rang ich mich durch den allerersten Beitrag zu schreiben. Ich wollte dieses ganze Zeug einmal loswerden, es mitteilen. Das hat auch gut funktioniert. Es lief einfach. Jeden Tag ein Artikel und ich hätte noch mehr schreiben können.

Mittlerweile bin ich leerer, viele Themen wurden abgearbeitet, zumindest oberflächlich. Leider bin ich dadurch nicht klarer, sondern verwirrter geworden. Zu viele Grautöne haben sich aufgetan, zu selten „weiß“ ich noch irgendetwas. Die Dinge auf den Punkt zu bringen fällt mir schwerer und das macht mich unzufrieden. Irgendwie stehe ich im Nebel.

Und jetzt kommt’s: Ich höre nicht auf. Darüber nachgedacht habe ich, aber es muss einen anderen Weg geben. Und der ist gewöhnungsbedürftig.

Auf die Gefahr hin mich völlig unglaubwürdig zu machen und einige von euch zu verlieren, was ich sehr bedauern würde, möchte ich den Versuch wagen mich vor die Türen WordPress‘ zu begeben. Ich möchte mehr Menschen erreichen, mehr junge Leute ansprechen und mit ihnen in Kontakt treten. Allein auf WordPress wird das nichts. Kurz: Ich habe mich als Anfang auf Twitter angemeldet.

Ich weiß, ich habe immer dagegen angeredet, aber ich habe damals mit diesem Blog meine Prinzipien gebrochen und es war gut und nun tue ich es wieder. Es wird dort nicht um mich als Privatperson gehen (Gott bewahre), aber um Cali und um ihren Weg ins Calichino- ein Leben im Einklang. Ich habe keine Erfahrung damit und vielleicht floppt das alles fürchterlich, aber ich will es versucht haben.

Mein Sturkopf und auch meine chronische Bescheidenheit, stehen diesem Blog und meinen Gedanken, die es wert sind gehört zu werden, im Weg. Ich hoffe aus tiefem Herzen, dass ihr mich versteht.

Fast ist der 100 Beitrag geschrieben und der Nebel ist dicht. Und das zeigt mir, dass ich in die Richtung gehe, nämlich in keine bestimmte, keine benennbare. Ich muss einfach stehenbleiben, noch tausende Male pusten bis mich und meine Leser mehr Klarheit umgibt. Und ich will noch viel stärker pusten als bisher.

In aller Liebe,

eure Cali

 

 

15 thoughts on “Das Leben ist Veränderung, auch wenn’s schwer fällt

  1. Manchmal tut es gut, die gewohnte Umgebung mal zu verlassen, das eröffnet neue Perspektiven. ich twittere zwar (noch) nicht, gehe aber gerade auch andere Wege und versuche mich zu motivieren am Ball zu bleiben. Wichtig ist nur, dass es gut tut und man den Weg nach Hause wiederfindet …

    Alles Liebe dir und viele Grüße
    Regina

  2. Liebe Cali,

    alles ist immer Veränderung. Und ich finde es klasse, wenn Du mal getroffene Entscheidungen umstößt, weil jetzt eben etwas anderes dran ist. Und ist doch egal, wenn Du grad nicht mehr so viel schreibst. Die Verbindung steht doch sowieso. Ich wünsche Dir ganz viel Glück und Freude und Erfolg bei allem, was Du tust.

    Liebe Grüße von Kirstin

  3. Hallo und guten Morgen,

    alles ist Veränderung. Ich habe meinen Blog auch geändert, weil der andere Bloganbieter nicht mehr tragbar war. So habe ich also nun gewechselt zu wordpress.com, weil man hier nichts installieren muss und einen guten Support hat. Mit twitter überlege ich auch manchmal. Mir selbst sind dort die Datenschutzbestimmtungen etwas suspekt. Gibt es dafür eine Alternative?
    Nun ja das andere Argument ist die Zeit. Momentan finde ich die Zeit, mich um meinem Blog zu kümmern und da er sehr jung ist und meine Zeit begrenzt, kann ich auch nicht Werbung machen dafür, wie ich will, so dass mehr Besucher kommen. Das würde sich durch twitter vermutlich auch nicht ändern (oder doch?). Ich glaube, es ist das Beste, diesen jetzt mal ein paar Monate laufen lassen, bevor ich über so etwas nachdenke. Nichtsdestotrotz nun zu Deinem Projekt Cali.
    Ich finde es trotzdem toll, dass hier mehr Möglichkeiten genutzt werden. Und ich bin froh, dass der Blog hier bestehen bleibt.

    Liebe Grüße

    Monika

    • Liebe Monika,

      dann steckst du ja in einer ähnlichen Situation wie ich. Klar sind die Datenschutzbedingungen bei Twitter unterirdisch, deshalb erhält dort auch nur Cali einen Account und nicht ich, als Privatmensch. Ich denke nicht, dass es gute Alternativen gibt. Aber ich bin da auch nicht sonderlich bewandert. Möglicherweise gibt es Undergroundplattformen, die nutzerfreundlicher sind, dafür aber eben nicht so populär.

      Wenn das Sommerloch überstanden ist, dann findest du bestimmt wieder mehr Zeit für deinen Blog!

      Viele Grüße, Cali

  4. Hallo Cali,

    danke für Deine Antwort. Ich glaube, ich sollte erst mal ein paar Monate warten, bis ich meinen Blog mit Artikeln gefüllt habe. Da bin ich immer fleißig dabei. Ideen habe ich immer. Nur habe ich wenig Zeit, um mich dann noch dazu um Werbung zu kümmern und das liegt leider nicht am Sommerloch, das wird noch ein paar Monate so weiter gehen.

    Das denke ich mir auch, dass die Alternativen nicht populär sind, um Leser zu bekommen. Aber ich denke nicht, dass dort das Urheberrecht groß geschrieben wird. Das hält mich momentan noch davon ab, dort etwas zu machen. Ich denke, dass es auch vernünftiger ist, nicht gleich mit einem Blog, der erst ein paar Wochen alt ist, einzusteigen.

    Ideen hätte ich schon dazu, wie ich so eine Konto verwalten könnte, aber meine oben genannten Gründe halten mich noch davon ab.

    Dein Blog gefällt mir übrigens sehr gut. Hut ab.

    Viele Grüße

    Monika

    • Liebe Monika,

      es freut mich sehr, dass es dir hier gefällt.

      Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem kleinen Schreibportal. Der Weg ist das Ziel.

      Viele Grüße an dich, Cali

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s