Du bist nicht allein – versprochen

SternManchmal ist einem einfach zum Heulen zumute. Oft sind es viele kleine Dinge, die auf einmal kommen und die Last unerträglich machen. Finanzielle Unsicherheit, Beziehungsprobleme, gesundheitliche Beeinträchtigungen oder Ängste drücken auf die Seele. Und allen anderen geht’s so verdammt gut, denkt man. Man fühlt sich ausgeschlossen und bestraft. Es hilft nicht zu hören, dass man nicht allein ist, man muss es spüren. Also kommt hier eine Portion Offenheit für alle, die sich allein fühlen.

Wovor hast du Angst? Ich habe vor vielen Dingen Angst. Ich habe Angst vor dem Tod eines geliebten Menschen, vor Ausgrenzung und Verurteilungen, vor Fehlern, die ich nicht rückgängig machen kann, vor unverhofften Schicksalschlägen, vor der Dunkelheit und dem Fliegen. Ich habe Angst davor nicht genug gegeben zu haben, falsche Entscheidungen zu treffen und meinen Weg zu verfehlen.

Was quält dich? Mich quälen Erinnerungen an schlechte Zeiten, Ängste vor Neuen und die Ungewissheit es richtig gemacht zu haben.

Was nervt dich? Mich nervt meine Unsicherheit und dass Gutes sich so viel schwerer durchsetzt als Schlechtes.

Was macht dich traurig? Mich macht das selbstverursachte Leid auf dieser Welt unendlich traurig. Jede seelische und körperliche Verletzung an Mensch, Tier und Natur ist eine zuviel. Die Schuld daran trägt niemand, wir haben es einfach nicht anders gelernt.

Was wünschst du dir? Ich wünsche mir Liebe für alles und jeden. Bedingungslose Liebe. Ich wünsche mir, so lächerlich wie dieses Wort auch manchmal von Resignierten gemacht wird: Den Weltfrieden.

Hast du Liebeskummer, bist du traurig, weil du dich für ungenügend hälst oder weil du etwas in deinem Leben nicht verstehst? Das Mädchen da drüben an der Bushaltestelle, der Mann hinter dir an der Kasse, sie verstehen dich. Wir trauen uns nur noch nicht es zuzugeben. Aber vielleicht irgendwann. Bis dahin sei dir versprochen: Du bist nicht allein und wirst es nie sein.

13 thoughts on “Du bist nicht allein – versprochen

    • Schön!!! Deine Reaktion, liebe Mascha, auf solche sehr emotionalen Texte gibt mir immer wieder den Mut sie neu anzugehen! Viel Mitgefühl nach Indien, Cali

    • Der Text war sehr schön. Sprach mir aus der Seele!! Wir denken immer, daß die anderen nicht Deine Sorgen und Ängste haben, aber letztendlich haben viele die gleichen Probleme.

  1. großartig, cali, der ganze text – und vor allem der letzte absatz. jeder von uns hat das gleiche herz und die gleichen gefühle. der eine mehr, der andere weniger. aber wissen, was leid und angst ist, tun wir alle. und jeder möchte nur geliebt und geschätzt werden. sich das immer wieder vor augen zu halten, kann so viel helfen. toll, daß du das so geschrieben hast.

    liebe grüße von kirstin

    • Wirklich wunderschön. Das Gute am Agnostizismus ist ja, dass der Geist sich einer Überzeugung, außer jener der Ungewissheit, verweigert und frei bleibt. Das heißt nicht, dass man in bestimmten Momenten nicht doch tendiert. Das wünsche ich dir auch, von Herzen.

  2. Dein Eintrag tut so gut, gerade heute. Meine Kleine verlässt heute das „Mutterschiff“, um auf ihrer eigenen Yacht durch’s Leben zu schippern. Ich freu mich für sie und doch bleibe ich zurück. So ist das Leben und ich werde mich daran gewöhnen, aber heute bin ich traurig – wie gut, dass ich nicht allein bin!
    Dir ein wunderbares Wochenende und liebe Grüße
    Regina

    • Liebes Klatschmohnrot, das habe ich schon aus deinen Beiträgen herausgelesen. Das ist bestimmt sehr ungewohnt und dennoch ein ganz normaler Vorgang, der sehr viele Chancen bereithält. Trotzdem darfst du gern traurig sein und dich hier getröstet fühlen! Hab‘ einen schönen Abend und einen noch schöneren zweiten Advent! Deine Cali

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s