Das Streichholz hält

Als Kind hatte ich den immer wiederkehrenden Traum von einer schwarzen, festen Masse, die sich auf mich zubewegt und droht mich zu erdrücken. Ich weiß nicht, wo ich bin und es ist stockfinster. Lange Zeit konnte ich nicht mal beschreiben was in diesem Traum überhaupt passiert. Es war mehr ein Gefühl, als eine klare Handlung. Alles, was mich davor beschützt unter diesem riesigen Etwas zu ersticken, ist ein dünnes, geradezu winziges Streichholz. Es ganz allein wendet die Bedrohung von mir ab und wackelt dabei mächtig.

Desto älter ich wurde, desto seltener hatte ich diesen Albtraum. Doch wenn er kam, dann oft schon kurz bevor ich eingeschlafen war. Immer wieder habe ich versucht in diesem halbbewussten Zustand zu erkennen, was genau da vorsichgeht. Mehr als eine schwarze Masse, ein Streichholz in unendlich großem Raum und der Panik zerdrückt zu werden konnte ich aber nie ausmachen.

Schon mein Vater sagte damals zu mir, dass er diesen Traum kenne. Auch er hatte ihn in seiner Kindheit oft durchlebt.

Gestern lag ich dann wieder im Bett und konnte nicht schlafen. Der Vortrag, der übrigens auf nächste Woche verschoben wurde, spukte mir immer und immer wieder durch den Kopf. Diese schon fast panische Angst vor anderen Leuten stehen und Leistung abliefern zu müssen ist für mich eine ganz grauenhafte Vorstellung. Ich wollte es einfach nur hinter mich bringen. Als ich vorhin erfahren habe, dass die Dozentin des Kurses bis Freitag krank ist, musste ich ganz schön schlucken. Jetzt muss ich noch eine Woche zittern.

Nachdem ich mich fast eine Stunde im Bett gewälzt hatte, kam ich langsam zur Ruhe. Und da war sie plötzlich wieder. Und es war genau wie damals. Dieses Gefühl, so ein innerer Druck und die Angst krochen unter die Bettdecke und ich fing an zu schwitzen. Ich weiß nicht wie lange ich schon im Halbschlaf gewesen war, als ich aufschreckte und sagte: „Diese schwarze Masse ist wieder da. Kennst du das?“

Da schiebt der Mensch neben mir seine Hand auf meinen Bauch und sagt: „Keine Sorge, das Streichholz hält.“

7 thoughts on “Das Streichholz hält

  1. boah … ohne worte …
    was für ein großartiger mensch neben dir🙂 … und ich sage dir auch, das streichholz hält … glaub mir … bei mir hält es schon doppelt so lange😉😉

    viele drücker, wenn du magst🙂 und danke für diese schöne geschichte🙂 bin begeistert🙂

  2. Guten Morgen,

    ich hoffe, dass Du den Vortrag gut hinter Dir bringst oder gebracht hast. Solche Träume sind irgendwie beängstigend, wenn sie immer wieder kehren. Jedoch meine ich, dass man nicht immer nach dem Sinn suchen muss. Und es ist doch schön, wenn man so aufgemuntert wird🙂

    Viele Grüße

    Monika

  3. Ich finde es faszinierend, dass Träume auch weitervererbt werden können. Ich habe auch wiederkehrende Träume nur ist bei mir das Thema etwas anderes. Und letztens habe ich erfahren, dass meine Oma auch zu demselben Thema wiederkehrende Träume hat wie ich. Höchst merkwürdig.
    Das Gefühl der Panik kenne ich auch, wenn wahrscheinlich auch anders als du. Da ist es toll, einen so lieben Menschen neben sich zu haben. und gut, dass er nicht mit dem Kölschen Gebot ankam: Et hätt noch immer jot jejange.😉

    • Ach, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, dass es vererbt sein könnte. Ich dachte eher, dass es eine ähnliche kindliche Fantasie ist. Aber möglich sein könnte es natürlich. Ich find das Kölsche Gebot gar nicht mal so schlecht. Was Berlinerisches fällt mir gerade nicht ein, aber im Russischen sagt man auch bei jeder Gelegenheit: Всё будет хорошо. Alles wird gut.

  4. Liebe Cali, aus meinem Job kenne ich das auch, dass schlimme Geschichten/Träume/Vorstellungen sich durch eine kleine neue Wendung komplett anders weiterentwickeln können und da hast Du wirklich eine tollen Menschen an Deiner Seite, der vielleicht genau DAS für Dich getan hat. Vielleicht bist Du den Traum ja jetzt los, wer weiss… Einen guten Vortrag wünsche ich Dir, herzliche Grüsse Andrea

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s