Sofort

Die Nachrichten aus aller Welt erschüttern mich und meine Sehnsucht nach wahrem Frieden wird immer stärker. Ich will nichts mehr lesen von Angst und Gewalt, die Menschen über Menschen bringen. Ich verabscheue Wort und Bedeutung von Krieg und Terror, aber auch von Widerstand und Sicherheit. Wenn da doch nur die Einsicht wäre, dass wir ohne sie so viel besser dran wären.

Ich will, dass sich unsere Regierung, genau wie alle anderen sofort aus allen gewaltsamen Handlungen zurückzieht. Kein Wort über Strategie, Wirtschaft oder Taktik will ich hören. Nur eine Entscheidung für die Ewigkeit. Schluss mit den miesen Machenschaften. Schluss mit den Kompromissen.

Es geht mir gut. Doch was ich tue, reicht nicht aus. Ich brauche euch und ihr braucht mich. Um endlich, jetzt, den Hammer fallen zu lassen. Für eine Globalisierung der Menschlichkeit.

Bald ist Bundestagswahl. Egal wie es läuft, es wird laufen wie immer. Wir müssen etwas tun. Wir brauchen eine Idee. Damit sich etwas ändert.

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 thoughts on “Sofort

  1. Ich finde es so unglaublich verwirrend und schwer, zu wählen. Alle Parteien erzählen, was sie alles verändern wollen und was bleiben soll und warum und überhaupt, aber am Ende wird vielleicht eine Sache besser, dafür aber 3 schlechter. Und dann kommt die nächste Partei daher und erzählt, wie sie die 3 Sachen besser machen will, aber macht 2 andere schlimmer.
    Mir ist durchaus bewusst, dass nicht zu wählen keine Lösung ist, aber ich sitze jedes Mal wieder komplett hilflos vor meinem Stimmzettel …

    • Das verstehe ich sehr gut. Dann ist es das beste das geringere Übel zu wählen. Denn wie du schon sagst ist gar nicht wählen das Schlimmste, was man tun kann.

      Lieber hätte ich es aber noch, wenn ganz neue Alternativen geschaffen werden würden. Ich halte das gesamte Parteiensystem für überholt. Da fängt die Abgrenzung schon an. Oft ist den Parteimitgliedern wichtiger andere Parteien zu sabotieren statt sich um ihren eigentlichen Job zu kümmern. Nämlich Entscheidungen zum Wohle der Menschen zu treffen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s