Ahnungslos

Ich habe keine Lust mehr auf den Blog. Ich glaube, das hat man ihm in den letzten Monaten angemerkt. Und das tut mir Leid für ihn. Aber mehr als ein paar sporadische Einträge waren zuneigungstechnisch einfach nicht drin. Erst habe ich mit dem Gedanken gespielt das Layout zu verändern, dann damit den ganzen Blog zu löschen. Es ist wie mit Tagebüchern. Irgendwann geht einem das eigene Gequatsche einfach auf die Nerven. Die Zeiten ändern sich und man will Vergangenes hinter sich lassen. Insgeheim will man vielleicht nur verbergen, dass man Irrwege gehen musste, um bis hierhin zu kommen.

Ein weiteres Problem ist die Community. Sie ist mir zu eng geworden. Es sind ein paar wenige ganz treue Blogschreibende- und lesende, die alles am laufen halten, viele gucken nur vorbei und hinterlassen nichts. Sicher sind die Themen, über die ich geschrieben habe, nichts für die breite Masse. Sie umkreisen im Endeffekt immer das gleiche Problem und vielleicht gibt es dazu einfach nicht mehr zu sagen, als das, was ich ohnehin schon geschrieben habe. Trotzdem fehlt mir der frische Wind und das Interesse anderer.

Heute hatte ich mal wieder Lust etwas zu schreiben. Aber was soll ich machen? Es sind immernoch die gleichen Themen, die mich beschäftigen und nichts anderes entfacht so viel Wut, Trauer, Freude und Eifer in mir, als dass ich darüber gute Texte schreiben könnte.

Also was soll ich tun? Diesen Blog verwildern lassen und nur ab und Unkraut jäten? Ihn schließen?

Ich vertage die Entscheidung und wünsche euch erstmal einen spätsommerlich schönen Wochenausklang,

Cali

6 thoughts on “Ahnungslos

  1. Da befindest du dich wohl in der gleichen Krise wie ich vor Kurzem. Ich habe mich dazu antschlossen meinen Blog aufzugeben, obwohl ich sehr stolz darauf war. Ich habe einen Schlussstrich gezogen – und wenige Tage später einen neuen Blog mit neuem Konzept wieder angefangen. Warum? Ich weiß es nicht. Wie lange das hält weiß ich auch nicht, aber ich habe beschlossen es systematischer anzugehen, weil diese sporadischen Ausfälle und langen Durststrecken kenne ich auch nur zu gut… Ich wünsche dir, dass du auch eine für dich gute Lösung findest. Liebe Grüße!

  2. Du musst das Blog doch nicht auf brechen und biegen weiterführen. Lass es doch erst mal Ruhen, vielleicht bekommst du ja irgendwann wieder Lust deine Schreibaktivitäten aufzunehmen.

  3. Du machst das alles sehr gut und richtig und Ratlosigkeit gehört zum Leben, denk ich. Manchmal kommt man gut durch die Kurve und manchmal kippt man darin um. Es ist schön, dass es dich gibt.

  4. Vielleicht schreibst du wirklich nur, wenn du richtig Lust dazu hast. Es soll ja schließlich kein Zwang werde. Wie heißt es so schön: Alles hat seine Zeit… Schön von dir gehört zu haben! LG von Rana

  5. Ach Cali … ich kenne deine Situation gut! Das ist irgendwie traurig, wenn man merkt, dass die Beziehung zum Blog leidet … als wenn eine kleine Liebe zu Ende geht.
    Also, ich würd es schade finden, wenn du deinen Blog komplett löscht, denn wie du schon sagtest, es ist eine Art Tagebuch, eine kleine Straßenkarte deines Weges und du wirst diese Karte irgendwann angucken und dich mit einem Lächeln im Gesicht an die Reise erinnern! Mach dir keinen Druck, etwas Tolles zu Papier, in diesem Fall Bildschirm, zu bringen, wenn dir nicht danach ist. Dich zu verbiegen und über andere Themn zu schreiben, die dir nicht am Herzen liegen, halte ich auch für keine gute Idee. Vielleicht fängst du einen andren Blog an mit frischem, neuen Layout oder überlegst dir, wie du anders ausdrücken kannst, was dich bewegt: Musik? Videos? Bilder? Lass dich inspirieren von den verschiedenen Medienformen, die es gibt. Aber fühl dich nicht unter Druck gesetzt, ich (und alle anderen treuen follower) werden auch in ein paar Jahren noch hier sein und sich auf einen neuen Beitrag freuen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s