Dann wollen wir mal wieder

So ihr Lieben,

erstmal vielen Dank für die Kommentare unter dem letzten Eintrag. Ich habe mich verstanden gefühlt. Zu neuen Wegen angespornt, habe ich das Blogdesign gleichmal, sagen wir, neutralisiert. So bekommt mein Gehirn mehr Luft.

Der Wiedereinstieg ist jetzt gar nicht so einfach, denn über den letzten Stand ist schon wieder so viel Gras und auch ein paar Blumen gewachsen. Vielleicht interessiert es den einen oder anderen, dass mein Studium in etwa 63h den Höhepunkt und sein endgültiges Ende erreicht haben wird. Dann darf ich mich Bachelorine of Arts nennen und ich finde, ich könnte wenigstens ein bisschen stolz darauf sein. Aber irgendwie fühle ich dazu nichts, außer Angst und Lust auf die Freiheit danach.

Was gibt es sonst Neues? Das vegetarische Dasein wird immer einfacher, denn ich lerne ständig neue Gerichte, die auch ich essen darf und die allen schmecken. Es hat ein paar Monate gedauert bis ich begriffen habe, dass ich mit dem typisch deutschen Kartoffeln, Gemüse und „Eigentlich-Fleisch“-Modell nicht mehr weiterkomme. Irgendwie saß ich am Ende immer vor einem halbleeren Teller. Und ewig nur Kartoffeln und Gemüse- da wird man ja meschugge. Also habe ich der Vielfalt zuliebe Thementage eingeführt. Jeder Wochentag ist jetzt einer bestimmten Gerichteart gewidmet. Dienstags gibt es Suppen oder Eintöpfe, donnerstags Couscous und samstags selbstgemachte Pizza. Das erleichtert die quälende „Was koche ich eigentlich heute?“-Frage und lässt genug Spielraum für fleischlose Abwechslung.

Außerdem habe ich es ENDLICH geschafft, meinen Allerwertesten hochzukriegen und habe zu Joggen begonnen. Ich habe mir extra eine App gekauft, die mich dabei unterstützt und ich gebe es ja nicht gern zu, aber es funktioniert. Darauf bin ich jetzt mal ein bisschen stolz. Soviel Überwindung in einem Absatz.

Na gut, dann will ich mal nicht gleich übertreiben und entlasse euch in eine ruhige Nacht,

Cali

 

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 thoughts on “Dann wollen wir mal wieder

  1. Ich bewundere Dich für Deine Konsequenz… Lass es Dir schmecken… Zum Gratulieren bin ich noch zu früh, es sind noch ca. 51 Stunden:-). Liebe Grüsse und schön, dass Du wieder hier bist. Andrea

    • Ja, aber offenbar habe ich mir schon vorher nicht viel aus Fleisch gemacht. Es war lecker, aber das sind viele andere Dinge auch, ohne das Leid dahinter.

      Gerade sind es noch 36 h oder so! Der Countdown läuft!😉

      Danke, liebe Andrea!

  2. Mein Traum- und Schwarm-Fach als Kind waren die Altertumswissenschaften *tiefseufz* .
    Mit Sechzig oder Siebzig werde ich viell. mal Seniorstudent. Dann mach ich ein Blog dazu und erzähl dir die Neuigkeiten von der Uni😉 .

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s